Navigation

14 users online | 14 Gäste und 0 Registrierte

FAQs in dieser Kategorie

Tags

Wie wird ein neuer WBCI-Rufnummernimport erstellt?


Ein WBCI-Rufnummernimport kann nur angestoßen werden, wenn der Endkunde bereits angelegt ist. Im Feld Account wird der Endkunde eingetragen.

Hierfür nutzen Sie bitte das Autofill-Feld, indem Sie den Vor- oder Nachnamen oder auch den Firmennamen eingeben. Es werden dann alle Accounts, in denen der (Firmen)Name vorkommt, aufgelistet.

Wenn der Account gefunden wurde, bitte diesen anwählen und angeben, ob eine Einzelrufnummer oder ein Anlagenanschluss portiert werden soll. Wenn die Art der Rufnummer (Einzelrufnummer oder Anlagenanschluss) durch den „weiter“ Button bestätigt wurde, öffnet sich ein neues Fenster.

Es werden nun folgende Portierungsdaten benötigt, um die Portierung anlegen zu können:             

Der WBCI-Geschäftsfall,  die ITU-Kennung des abgebenden EKPs, der gewünschte Portierungstermin und die zu portierende(n) Rufnummer(n).              Bei der Übernahme von technischen Ressourcen kann es notwendig werden, dass die Felder „Projektkenner“ und „Kopplungskenner“ zur Identifizierung befüllt werden müssen. 

Sollten Sie das WBCI mit eigener Portierungskennung (vTNB oder eigener IC mit Telekom) betreiben , dann brauchen Sie im Feld "Abweichende Portierungskennung" nichts einzutragen, es wird die Standard PKID verwendet. Für Kunden unserer Produkte SIP&Trunk oder WHITEBox, benötigen Sie auch keinen Eintrag; hier wird automatisch die D271 (NGN outbox AG) verwendet. Für Portierungen zu abweichenden Carriern müssen Sie zwingend die abweichende PKID Ihres aufnehmenden Carriers angeben. Im Zweifel empfehlen wir Ihnen sich bei uns zu melden.

Zusätzlich bieten wir Ihnen im Feld interne Portierungsnummer die Möglichkeit an einen eigene Kennung zu hinterlegen, z.B. die Ticketnummer die in Ihrem CRM verwendet wird, um die Auffindbarkeit der Vorgänge schnell und effektiv zu gestalten. Bei der Auswahl der Rufnummern empfehlen wir Ihnen im Regelfall „Alle Rufnummern“ anzufragen.

Nachdem die Portierung gespeichert wurde, wird die Portierung in der Übersicht der aktiven Portierungen gelistet.

Die Meldung "VA-KUE-MRN" (in diesem Fall) erscheint einige Minuten nachdem Sie die Portierung angelegt haben.


NUMEROPlus:

whitebox

Bieten Sie jetzt Ihren Kunden den besten Kundenservice: Mit unseren internationalen Rufnummern.

mehr lesen

SIP&Trunk:

whitebox

Das Profi-Produkt: Mit Ihrer eigenen Technik und unserem Netz eigene Telefonie-Lösungen bereitstellen.

mehr lesen

WHITEBox:

whitebox

Werden Sie zum Telefonie-Anbieter: Mit unserer intuitiven Weboberfläche und unserer Technik.

mehr lesen
outbox

Portfolio der outbox AG

Flexible, cloudbasierte Telefonie-Komplettlösungen

Von Voice-over-IP-Lösungen für Ihr Unternehmen, über professionelle Telefonie-Produkte und profitable Lösungen für Sie als Reseller, Netzbetreiber(Carrier)-Systeme, WBCI-Schnittstellen und NGN-Portierungskennung-Liveschaltung, bis hin zu nationale und internationale Rufnummernvergabe.

Seit unserer Gründung im Jahre 2004 haben wir als Netzbetreiber und Anbieter für Sie intelligente und flexible Telefonie-Angebote mit technischem Know-how für Ihren Erfolg konzipiert.

Mehr über die outbox AG erfahren