FAQs in dieser Kategorie

Tags

Verwendung von SIP-Accounts mit Asterisk


Anmerkung: Diese Anleitung bezieht sich auf unseren Standard-Realm "siplogin.de". Bei anderen SIP-Realms (z.B. "officeconnectmsn.siplogin.de" ) mit eigenem Realm muss dieser natürlich statt dessen verwendet werden.
 
Zunächst muss sich der Kunden-Asterisk bei uns registrieren. Das macht er mit einem REGISTER-Befehl, der in den Abschnitt general der sip.conf gehört:
 
[general]
; hier kommen die anderen general-Einstellungen
register => 491805125781123456:geHeIm@siplogin.de/491805125781123456
 
Der SIP-Account ist klar, "geHeIm" ist das Passwort. Das hintere /491805125781123456 gibt an, unter welcher extension der Anruf später aufschlägt (also im Prinzip, welche Rufnummer dieser Account ankommend hat) und muss nicht zwingend gleich dem Account sein (muss aber eindeutig mit dem sein, was in der extensions.conf verwendet wird, darum am besten so lassen).
 
Ausserdem muss in der sip.conf noch ein Kontext für diesen Account angelegt werden:
 
[account_491805125781123456]
type=friend
username=491805125781123456
secret=geHeIm
host=siplogin.de
fromuser=491805125781123456
nat=no
context=inbound_491805125781123456
canreinvite=no
qualify=yes
insecure=very
 
 
Verwendet der Kunde mehr als einen SIP-Account auf dem System, sollte man noch folgenden Kontext in der sip.conf hinzufügen (der Name des Kontextes - hier siplogin_inbound - spielt keine Rolle, er muss nur - auch später in der extensions.conf - gleich gehalten werden):
 
[siplogin_inbound]
type=peer
fromdomain=.siplogin.de
host=siplogin.de
disallow=all
allow=alaw
allow=ulaw
allow=gsm
context=siplogin_inbound
 
(Dieser Kontext ist intern als "Dennis' Patch" bekannt. Warum er nötig ist, haben wir nicht rausfinden können, aber wenn es Probleme gibt, hat er sie meistens gelöst).
 
 
 
Jetzt muss in der extensions.conf das ankommende Routing festgelegt werden. Wie man seinen Dialplan aufbaut, ist absolute Geschmackssache, d.h. das stellt nur ein Beispiel dar. Bei diesem Beispiel haben wir einen Kontext "siplogin_inbound" (zur Namensgebung siehe ein paar Zeilen weiter oben) angelegt, in dem für alle unsere Accounts das Routing zentral gemacht wird, und die einzelnen Accounts verweisen nur darauf:
 
[inbound_491805125781123456]
exten => _X.,1,Goto(siplogin_inbound,491805125781123456,1)
exten => _X.,2,Hangup()
exten => _X.,102,Hangup()
 
[siplogin_inbound]
; Hier jetzt fuer jeden Account das Routing einstellen, z.B. auf Nebenstelle 10 für 30 Sek. klingeln lassen und danach auf die Voicebox
exten => 491805125781123456,1,Dial(SIP/10|30)
exten => 491805125781123456,2,Voicemail(u10)
exten => 491805125781123456,102,Voicemail(b10)
 
 
Ausserdem muss in der extensions.conf noch festgelegt werden, dass und wie man über den Account raustelefoniert. Dazu baut man in den jeweiligen outbox-Kontext des Endgerätes (oder einen zentralen, je nach dem, wie man seinen Dialplan aufgebaut hat) einfach ein:
 
exten => _X.,1,SetCallerID(491805125781123456)
exten => _X.,2,Dial(SIP/${EXTEN}@account_491805125781123456|120)
; Auf eine Rufumwertung haben wir an dieser Stelle verzichtet, weil man bei einem Whitebox-SIP-Account ja so wählen kann, wie man es vom Telefon gewohnt ist, also Ortsgespräche ohne Vorwahl etc.
 
Das SetCallerID ist muss immer auf mit 491805..., also dem Usernamen durchgeführt werden und hat keinen Einfluss darauf, was als CallerID wirklich mitgeschickt wird (das konfiguriert der Kunde ja im Webinterface).
 
Wichtig: Bei den beiden Dial-Befehlen wurden die Parameter mit einem Pipe-Zeichen | getrennt. Je nach Asterisk- oder CallWeaver-Version ist das fehleranfällig, ggf. muss man dort ein Komma , verwenden).
Tags: Asterisk

NUMEROPlus:

whitebox

Bieten Sie jetzt Ihren Kunden den besten Kundenservice: Mit unseren internationalen Rufnummern.

mehr lesen

SIP&Trunk:

whitebox

Das Profi-Produkt: Mit Ihrer eigenen Technik und unserem Netz eigene Telefonie-Lösungen bereitstellen.

mehr lesen

WHITEBox:

whitebox

Werden Sie zum Telefonie-Anbieter: Mit unserer intuitiven Weboberfläche und unserer Technik.

mehr lesen
outbox

Portfolio der outbox AG

Flexible, cloudbasierte Telefonie-Komplettlösungen

Von Voice-over-IP-Lösungen für Ihr Unternehmen, über professionelle Telefonie-Produkte und profitable Lösungen für Sie als Reseller, Netzbetreiber(Carrier)-Systeme, WBCI-Schnittstellen und NGN-Portierungskennung-Liveschaltung, bis hin zu nationale und internationale Rufnummernvergabe.

Seit unserer Gründung im Jahre 2004 haben wir als Netzbetreiber und Anbieter für Sie intelligente und flexible Telefonie-Angebote mit technischem Know-how für Ihren Erfolg konzipiert.

Mehr über die outbox AG erfahren